Am 15. März 2024 sind alle Interessierten dazu eingeladen, gemeinsam den Coesfelder Kreuzweg zu gehen und zu beten.

Der 1659 durch Bischof Christoph Bernhard von Galen angelegte Coesfelder „Große Kreuzweg“ verläuft rd. 10 km im Nordwesten der Stadt und endet in St. Lamberti. Insgesamt 18 Stationen laden ein, das Leiden und Sterben Jesu vom Ölberg bis zur Grablegung zu betrachten.

An der kleinen Kapelle ist Gelegenheit für eine kleine Pause (Getränke und eine kleine Wegzehrung sind selbst mitzubringen). In der großen Kapelle werden wir einige Zeit innehalten.
Wir beginnen um 14.30 Uhr an der ersten Station (Kreuzung Borkener Straße/Bakenesch), Ende ist gegen 17.30 Uhr in St. Lamberti.

Eigene Anreise; Dauer ca. 3 Std.; festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung werden empfohlen.