Mai
So Mo Di Mi Do Fr Sa
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Intergeneratives Zentrum (IGZ)

Luftbild IGZ Quartier

  

 

Kontakt:
Katholische Kirchengemeinde St. Viktor
Pfarrdechant Markus Trautmann
Josef-Heiming-Straße 3
48249 Dülmen
02594/98130
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ludger Wentingmann
IGZ-Beauftragter
02590/1249
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stadt Dülmen
Die Bürgermeisterin
Markt 1–3
48249 Dülmen
02594/12-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Familienbildungsstätte Dülmen
Irmgard Neuß
Kirchgasse 2
48249 Dülmen
02594/943012
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen:
www.igz-duelmen.de
IGZ-Quartier: Hier soll das IGZ entstehen

Das IGZ ist ein Haus für Menschen jeden Lebensalters – ein Haus, in dem Jung und Alt im täglichen Leben zusammenkommen. Im IGZ sind folgende Einrichtungen untergebracht: das Familienzentrum St.-Anna-Kindergarten, die Familienbildungsstätte als Teil des Mehrgenerationenhauses Dülmen, das Pfarr-/Jugendheim der Kirchengemeinde St. Viktor sowie städtische, bürgerorientierte Funktionen aus dem Rathaus. Auch örtliche Vereine, Verbände und Organisationen finden im IGZ einen Ort für ihre Angebote.

Das „Haus für alle“ fördert das Zusammensein und das gemeinsame Lernen von Menschen unterschiedlicher Altersstufen. Unter dem Dach des IGZ begegnen sich Jung und Alt im gemeinsamen Leben – ähnlich wie in einer Großfamilie!

Mit dem IGZ soll nicht einfach nur ein neuer Gebäudekomplex in der Dülmener Innenstadt entstehen, sondern ein modernes Innenstadtquartier.
Dieses Quartier wird unmittelbar hinter dem Rathaus entstehen – begrenzt durch die Lüdinghauser Straße, die Marktstraße, die Schulgasse sowie die vorhandene Bebauung entlang der Münsterstraße. Das IGZ-Gebäude selbst soll dort entstehen, wo sich derzeit Einrichtungen der Kirchengemeinde St. Viktor befinden, z.B. die Familienbildungsstätte, die katholische Bücherei, das Familienzentrum St. Anna-Kindergarten und das Pfarrbüro. Es soll über das Rathaus mit dem Marktplatz angebunden werden.

Hier sehen Sie einen Film der Regionale 2016, der die Idee des IGZs vorstellt. >>>