August
So Mo Di Mi Do Fr Sa
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Vorgeschmack aufs IGZ im neuen „Raum für alle“

Bericht der Stadt Dülmen vom 18. August 2017

Vom Kulturcafé bis zur Spielerunde

IGZ-Ein-Raum-fuer-alleEinen Vorgeschmack auf das zukünftige Leben im Intergenerativen Zentrum (IGZ) bekommen interessierte Bürgerinnen und Bürger ab Anfang September unter dem Motto „IGZ – Ein Raum für alle“ in der Lüdinghauser Straße 9.  Miteinander spielen oder basteln, Neues erfahren und erlernen, bei einer Tasse Kaffee in Kontakt mit anderen Generationen kommen – einen kleinen Teil der Angebote im zukünftigen „Haus für alle“ können Jung und Alt im „Raum für alle“ schon jetzt erleben. 

Weiterlesen: Vorgeschmack aufs IGZ im neuen „Raum für alle“

Neues für Kinder in den Kirchen von St. Viktor

Malutensilien-KircheLiebe Kinder!

Ab sofort steht buntes Material für euch zum Malen in allen Kirchen bereit. Ihr dürft euch ein Klemmbrett, ein Bild und Stifte mit an euren Platz nehmen und diese während des Gottesdienstes gestalten. Auf den Rückseiten der Bilder gibt es immer eine kleine passende Geschichte aus der Bibel dazu. Das fertige Bild dürft ihr dann mit nach Hause nehmen. Mit euren Eltern könnt ihr dann über die dazugehörige Bibelstelle sprechen. Wir wünschen euch viel Freude beim Ausmalen!

Ansteckende Begeisterung am Emmerick-Grab

Bericht vom 17. Juli 2017

 

KlostercampBereits zum achten Mal findet in diesen Tagen das Sommer-Camp des Klosters Maria Hamicolt statt. Über 80 junge Teilnehmer aus ganz Deutschland, wie z.B. Bad Orb, Arnsberg, Kerpen, Werl und Berlin, haben sich auf der Klosterwiese zu einem romantischen Zeltlager zusammengefunden. Zum Motto „Warum immer ich“ hat die „Gemeinschaft des Neuen Weges vom Hl. Franziskus“ ein buntes abwechslungsreiches Programm mit religiösen Impulsen, kreativen Aktionen, Sport und Spaß zusammengestellt.

Weiterlesen: Ansteckende Begeisterung am Emmerick-Grab

Betriebsausflug der "Viktorianer"

Bericht vom 25. Juni 2017 von Christian Rensing

 

BetriebsausflugAm Donnerstag, den 22.06. unternahmen mehr als 80 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Großgemeinde St. Viktor ihren gemeinsamen Betriebsausflug nach Soest. Am Morgen stand eine besondere Kirchenführung durch die mittelalterliche Wiesenkirche mit Pfarrer Trautmann auf dem Programm. Gestärkt durch ein üppiges Picknick im Pfarrgarten blieb Zeit zum Erkunden der malerischen Kreisstadt mit Ihren vielen Fachwerkhäusern und imposanten Kirchenbauten. 

Weiterlesen: Betriebsausflug der "Viktorianer"

kfd St. Viktor besuchte Wallfahrtsort Werl

Bericht vom 13. Juni 2017

kid St. Viktor in WerlDie kfd St. Viktor besuchte heute unter Begleitung von Pfarrer Markus Trautmann die Wallfahrtsstätte Werl und erlebte dort bei gutem Wetter einen schönen Tag. Begonnen wurde mit einem Gottesdienst in der Basilika Mariä Heimsuchung, der von Pfarrdechant Trautmann zelebriert wurde. Im Anschluss führte Franziskaner-Bruder Ralf durch die wunderschöne Kirche und hatte auch Interessantes zu dem Gnadenbild "Unserer Lieben Frau von Werl", auch "Trösterin der Betrübten" genannt, zu berichten. 

Weiterlesen: kfd St. Viktor besuchte Wallfahrtsort Werl

Messdienerausflug zum Freizeitpark "Fort Fun"

Bericht vom 10. Juni 2017 von Jenny Gerdemann

 

FortFunAm gestrigen Samstag haben sich 113 Kinder und Jugendliche aus der Großgemeinde St. Viktor auf den Weg zum Fort Fun Abenteuerland gemacht und dort gemeinsam einen schönen Tag erlebt.

Begonnen hat der Tag mit der gemeinsamen Busfahrt zum Fort Fun. Vor Ort haben sich einzelne Kleingruppen auf den Weg zu den Attraktionen gemacht. Zu den Highlights des Tages zählten u.a. die Wildwasserbahnen, die durch unsere Messdiener auch zahlreich aufgesucht wurden. Auch die große Sommerrodelbahn war ziemlich oft im Gespräch.

Weiterlesen: Messdienerausflug zum Freizeitpark "Fort Fun"

Tagesfahrt ins Klosterdorf

Bericht vom 21. Mai 2017

 

Dülmener PilgergruppeAm Ende waren alle positiv überrascht, welche spirituelle Oase sich für eine Gruppe Dülmener Busreisender unvermutet erschloss: Die Rede ist von der Ortschaft Steyl bei Venlo, unweit der deutschen Grenze, wohin am vergangenen Samstag eine ganztägige Exkursion führte, die gemeinsam von der Familienbildungsstätte und von der Kirchengemeinde St. Viktor angeboten worden war. Auf einst fruchtlosen Sanddünen in einem Flussbogen der Maas war seit 1875 eine Gartenlandschaft mit einer weitläufigen Klosteranlage entstanden, die die Dülmener Gruppe am Samstag nach einer Überfahrt mit der Fähre erreichte. Im altehrwürdigen Stammhaus St. Michael, wo sich auch das Grab des hl. Arnold Janssen befindet, wurde die Gruppe mittels Film und Rundgang über das Werden und Wirken des Klosterdorfs an der Maas informiert.

Weiterlesen: Tagesfahrt ins Klosterdorf

Auf den Spuren besonderer Glaubenszeugen in Münster

Bericht vom 16. Mai 2017

Ehrenamtliche von St. AntoniusAm letzten Donnerstag reisten 20 engagierte Ehrenamtliche aus den Ausschüssen von St. Antonius in Merfeld gemeinsam mit Pfarrdechant Trautmann und Pastoralreferent Christian Rensing nach Münster. 
Pfarrdechant M. Trautmann begleitete sie auf einem besonderen Stadt- und Kirchenrundgang anhand besonderer Glaubenszeugen durch die Innenstadt.

Weiterlesen: Auf den Spuren besonderer Glaubenszeugen in Münster

Wallfahrt der Kommunionkinder zum Emmerickgrab

Bericht vom 5. Mai 2017

Emmerick-WallfahrtBereits zum achten Mal veranstaltete der Emmerick-Bund e. V. für alle Erstkommunionkinder der Dülmener Kirchengemeinden eine Wallfahrt zum Grab der Seligen Anna Katharina Emmerick. 
Etwa 250 Kommunionkinder haben sich heute mit ihren Eltern und Katecheten von der Viktorkirche zur Heilig-Kreuz-Kirche aufgemacht, um dort einiges über das Leben und Wirken von Anna Katharina zu erfahren. Zu Beginn wurde allen Kindern eine Emmerick-Medaille als Wegbegleiter überreicht.

Weiterlesen: Wallfahrt der Kommunionkinder zum Emmerickgrab

Emmerickbuch in neuer Auflage

Info vom 2. Mai 2017

EmmerickbuchPünktlich zur jährlichen Emmerick-Wallfahrt der Dülmener Kommunionkinder kann der Emmerick-Bund eine überarbeitete Neuauflage des kleinformatigen „Bilderbuchs für Jung und Alt“ über die Mystikerin des Münsterlandes vorstellen. Die erste Auflage von 2014 war seit geraumer Zeit vergriffen. Nun nutzten die Herausgeber die Gelegenheit, einige Verbesserungen vorzunehmen – so in der Umschlaggestaltung, im Layout, in der Textfassung sowie in der Farbabstimmung der Illustrationen. Auch eine neue Grafik wurde in das Büchlein aufgenommen: Sie gibt noch stimmiger als bisher eine Szene aus der Jugendzeit der Emmerick wieder.