Juni
So Mo Di Mi Do Fr Sa
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Madonna wird überdacht

Info aus der Dülmener Zeitung vom 26.09.2014 von Kristina Kerstan

Neuer Standort für die Marienfigur: Direkt neben dem Haupteingang der St.-Agatha-Kirche wird bald die Madonna stehen, die zuvor nahe dem neuen Pfarrhaus ihren Platz hatte. Um die Figur vor Witterungseinflüssen zu schützen, habe es schon lange Überlegungen für einen überdachten Standort gegeben, erläutern Hermann Richter und Ludger Streyl, beide Mitglieder im Ortsausschuss.
„Das Podest steht schon“, berichtet Streyl. Ein Spitzdach im gleichen Winkel wie das des Haupteingangs soll demnächst an der Kirche befestigt werden, ergänzt Richter.
Die Roruper Madonnenfigur, die Maria als Himmelkönigin mit dem kleinen Jesuskind auf dem Arm zeigt, ist mehr als 100 Jahre alt. „Sie ist aus Sandstein gearbeitet und ist ein typisches Beispiel für die Marienbildnisse der Zeit um 1900“, heißt es in einer Beschreibung der Skulptur im Buch Sakrale Denkmäler in Dülmen.